Besonders die Teeschalen hat es Keramikkünstler HENDRIK SCHÖNE angetan. Dabei setzt er mit seiner Fertigung auf einen holistischen Ansatz bei dem Zeit eine wichtige Rolle spielt. So formt er seine Schalen, teilweise über Wochen, von Hand aus um ganz bedacht auf Form, Zweck und Natur der Schale zu achten.

Hendrik Schönes Teekeramik ist organisch, pur und bedeutungsvoll.

Mehr über Hendrik Schöne erfahren
FILTER
Kategorie
Fassungsvermögen
Material
Glasur
Preis
Sortieren nach

inkl. 19 % MwSt.

, zzgl. Versandkosten

Wer ist Hendrik Schöne? 

Hendrik Schöne ausgebildeter Keramikmeister und seit 1997 selbstständig. Er lebt und arbeitet bei Zittau und gilt als deutsche Koryphäe für die traditionelle Holzbrandtechnik. So hält er ca. zweimal im Jahr ein Holzbrandsymposium ab, zu welchem Keramik aus allen Regionen der Welt nach Ostsachsen anreisen. Hendriks Lieblingstee ist der China Golden Yunnan Bio. Ein weicher Schwarztee mit malzigen und fruchtigen Noten

 

Was macht Hendrik Schönes Teekeramik so besonders? 

Seit frühester Jugend interessiert sich Hendrik Schöne für die asiatische Kunst und Kultur. Diese Begeisterung für Fernost merkt man auch heute noch in Hendriks Arbeiten. Die Ausformung der Teeschale per Hand geht auf die alte asiatische Töpfertradition zurück und ist wesentlicher Bestandteil des Entstehungsprozesses. Das Gewinnen der Ausgangsmaterialien aus Naturstoffen der Umgebung, begünstigt außerdem Einsprengsel, die den Formungs- und Brandprozess beeinflussen und jede Schale zu einem Unikat machen.

Portrait Keramiker im Atelier

Hendrik Schöne im Interview

An einem sonnigen Maitag hat sich das TEERAUSCH Team auf den Weg nach Ostsachsen gemacht um mehr über Hendrik und seine Arbeit herauszufinden. 

Im Gepäck viele Fragen, Neugierde und Golden Yunnan.