Reisebericht Japan 2019: Familie Kadota

 

BESUCH BEI FAMILIE KADOTA

TEEGARTEN KADOTA, MIYAZAKI

Am letzten Tag besuchen wir Familie Kadota. Diese Familie wohnt ganz in der Nähe von Morimotos zudem sind beide eng befreundet. Es ist mein erster Besuch. In diesem Betrieb arbeiten 4 Generationen Hand in Hand. Auch hier werden wir offen und freundlich empfangen. Dieser kleine Betrieb mit einer Anbaufläche von nur 2,2 ha produziert sehr seltene Tees, sogenannte Kamairichas (釜炒り茶). Diese Art der Teeproduktion macht in Japan nur ca. 1 Prozent der Jahresernte aus.

Familie Kadota führt eine alte Tradition fort und verwendet für die Trocknung alte Kamas (= dt. Öfen). Diese Kamas gibt es nur noch in 2-3 weiteren Betrieben in ganz Japan. Wir haben ausgesprochen großes Glück heute. Die Produktion läuft. Ich bin in meinem Element und stehe in der Verarbeitungshalle. Nehme den Duft und die Geräusche in mir auf. Beobachte 3 Generationen,  Großmutter, Vater und Sohn, bei der Arbeit.

KAMAIRICHA VERARBEITUNG

1. Erhitzen der Blätter in einem Ofen um die Enzyme zu inaktivieren – 35 min

2. Abkühlen der Blätter durch Zirkulation in der gleichen Maschine

3. Rollung zum Aufbrechen der Zellstruktur – 35 min

4. Auflockern der Blätter in Trommeln (3-fach) – ca. 1,5h

5. Finale Erhitzung in traditionellen Kamas – 2h

6. Sortierung

TEEVERKOSTUNG

Sohn Yusuke bereitet uns den Aracha Shincha zu. Aracha bedeutet Rohtee. Dieser Tee ist noch nicht finalerhitzt und hat somit eine höhere Feuchtigkeit als andere Shinchas.

Arachas haben eine ganz besondere Frische. Er wärmt die Kanne auf und gibt die Blätter in das noch warme Gefäß. Der Geruch ist betörend und definitiv mein Highlight dieser Reise. Wir sind begeistert. Familie Kadota freut sich sehr über unser Feedback.

TEEGÄRTEN DER FAMILE KADOTA

Das Haus und direkt danebenliegende Fabrik sind umgeben von grünen Teestrauchreihen. In der Ferne sieht man die Berge. Ein sehr idyllischer Ort. In den Bergen befindet sich auf 330 m Höhe ein weiterer kleiner Teegarten. Von dort hat man einen wunderschönen weiten Blick in das Tal bis ans Meer. Die Sträucher hier werden mit einer Handerntemaschine geerntet und haben daher eine abgerundete Form.

Yusuke erklärt uns, dass sein Vater das jedes Jahr macht. Für den Teegarten benötigt er mehrere Tage.

Wir sind berührt von diesen Menschen und ihrer Liebe zum Tee. Durch die Fortführung der traditionellen Kamairicha Produktion ist ihre Arbeit von besonderem Wert. Wir haben daher unser Teerausch Sortiment erweitert und aktuell 3 Tees im festen Sortiment. (Bald online erhältlich!)

PRODUKTE DER FAMILIE KADOTA BEI UNS IM SHOP

ab: 2,00 

119,00 200,00  / kg

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

24,90 

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

29,90 

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

22,90 

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

FOLGE ELKE DURCH JAPAN

Teezeremonien, Matchaeis, Teeernte, Froschkonzerte, Keramikmeister, Edo-Häuser, Onsen-Eier und vieles mehr ist Elke schon in Japan begegnet. Was wird es wohl das nächste Abenteuer sein? Finde es heraus und folge TEERAUSCH bei Instagram