Matcha-Puddingpulver

Matchapuddingpulver in Gläsern hübsch verpacktMorimoto Matcha in Verpackung

Nichts geht doch über selbst gekochten Pudding! Aber Tütchenpulver muss wirklich nicht sein. Misch Dir einfach Puddingpulver auf Vorrat für den kleinen Puddinghunger zwischendurch. Zum Muntermachen und Stimmungskick bereitest Du schnell etwas Matchapuddingpulver zu. Das kannst Du auch wunderbar verschenken!

Für ca. 8 Portionen brauchst Du:

  • 250g Maisstärke
  • 100g Zucker (Ich fülle immer ein Glas mit Zucker und einer ausgekratzten Vanilleschote. So bekomme ich in kürzester Zeit tollen Vanillezucker.)
  • 40 g Matcha (z.B. Morimoto Matcha Premium oder Kochmatcha)
  • 8 Prisen Salz
  • 3 EL Johannisbrotkernmehl (Damit der Pudding auch mit Pflanzenmilch schön fest wird.)
  • du kannst nach Lust und Laune erweitern z.B. mit gehackten Pistazienkernen/Mandeln/Nüssen, Kokosmehl/-raspeln etc.

Die Zutaten werden in einem großen Glas oder einer großen Schüssel gut durchgemischt. Fertig ist Dein Puddingvorrat!

Für die Zubereitung einer Portion Matcha-Pudding benötigst Du ½ Liter Milch und 4 EL bzw. 50g von dem Pulver. Das Pulver mit einer kleinen Menge der Milch glattrühren. Den Rest der Milch aufkochen, das angerührte Puddingpulver einrühren, kurz aufkochen lassen und dann in eine Schüssel oder Gläser umfüllen.

Zum Verschenken füllst du das Pulver in kleine Gläser oder Dosen um. Schleife drum, kleines Zettelchen mit der Anleitung dran und fertig ist der Pudding-Tütchen-Ersatz.



Birte
– Teexterin –

Am liebsten trinkt Birte einen schönen Faulenzertee.
Denn wie Pipi Langstrumpf einst schon sagte: Faul sein ist wunderbar.
Trotzdem ist sie natürlich ganz fleißig für Teerausch unterwegs, textet,
kümmert sich um das Marketing und bastelt nebenbei noch an der Deko für die Schaufenster.
Zum Entspannen setzt sie sich gerne auf ihr Fahrrad
oder wandert durch die Sächsische Schweiz.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken